Solistenkonzert | Pedro Aguiar

Freitag, 16. März 2017, 19:30 Uhr
Gotisches Langhaus, Kloster Niedernburg, Passau


Pedro Aguiar – Brasilien

Der aus Brasilien stammende Pedro Aguiar begann im Alter von 12 Jahren bei Maurizio Martins mit dem Gitarrenspiel. Er setzte seine Aubildung bei Cida Alvim, Júlio Alves und Eduardo Meirinhos in Brasilien und den USA fort. Bedeutende künstlerische Impulse erhielt er zudem bei Judicaël Perroy am „Conservatoire de Musique d’Aulnay-sous-Bois“ in Paris. Seit 2013 studiert er im Masterstudiengang Gitarre bei Prof. Franz Halasz an der Hochschule für Musik und Theater München.
Pedro Aguiar ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, wie des 17. Souza Lima Gitarrenwettbewerbs (São Paulo, 2006), des „Brasilia Winter Festival“- Wettbewerbs (2007) und des Punta del Este Gitarrenwettbewerbs (Uruguay, 2011). Er wurde beim 5. Bravio Gitarrenwettbewerb (Brasília, 2011), dem São Paulo Art Museum Gitarrenwettbewerb (2011), dem 3. Vital Medeiros Gitarrenwettbewerb (São Paulo, 2012), dem 39. internationalen Gitarrenwettbewerb Gargnano (Italien, 2014), dem 30. internationalen Gitarrenwettbewerb Andrés Segovia (Spanien, 2014), sowie beim Salzburg Guitar Fest (Österreich, 2017) mit Preisen ausgezeichnet. Pedro Aguiar konzertiert unter anderem in Brasilien, den USA, Argentinien, Frankreich, Kroatien, Spanien und Italien. Er ist Stipendiat der Orlandus Lassus Stiftung (Rotary Club München) und wird zudem durch den Verein „Yehudi Menuhin Live Music Now“ gefördert.