Barock bis Tango – Duo Philip Weberndörfer & Nimrod Guez

Donnerstag, 04. April 2019, 19:30 Uhr
Gotisches Langhaus, Kloster Niedernburg, Passau


Philip Weberndörfer – Gitarre
Nimrod Guez – Violine

Philip Weberndörfer ist ein deutscher Gitarrist/Komponist und lebt in New York City.
Seinen ersten Instrumentalunterricht hatte Philip mit 7 Jahren, an der klassischen Gitarrre. Im Anschluss an seine frühe musikalische Bildung studierte er Jazzgitarre an der HfM Nürnberg bei den deutschen Spitzengitarristen Helmut Kagerer und Paulo Morello und schloss mit dem künstlerischen Diplom, dem musikpädagogischen Diplom und einem künstlerischen Master Degree ab.
Zudem studierte er in diversen Meisterklassen mit Pat Martino, Peter Bernstein, Jack Willkins, Jesse Van Ruller, Howard Alden, Karl Ratzer, Paul Bollenback, Jim Mullen, Bruce Arnold, Frank Möbus, Dick Oatts, Aaron Goldberg, Bob Mintzer, Kenny Werner u.v.m.
Im Alter von 26 Jahren wurde er als Dozent für Jazz-/Populargitarre an die Hochschule für Musik Nürnberg berufen.
Mit seinem Trio wurde er 2015 Semifinalist bei der "Wes Montgomery International Jazz Guitar Competition".
Preisrichter des Wettbewerbs waren Jazzgitarrist Pat Martino, Journalist Bill Milkowski, der musikalische Leiter von Radio WBGO Gary Walker und Jazz Produzent/Historiker Todd Barkan. Des Weiteren bestand die Jury aus Robert Montgomery, Sohn von Wes Montgomery, und George Klabin, der Gründer von Rising Jazz Stars/Resonance Records.

Philip Weberndörfer teilte die Bühne mit Musikern wie Onaje Alan Gumbs, Chuck Mc Pherson, Bernhard Pichl, Tobias Weidinger, Peter Cudek, Kim Barth, Nimrod Guez, Reinette van Zijtveld-Lustig, Don Hanson, Joe Pino, John Davis, Mátyás Nemeth, Norbert Emminger, Matthias Roßenbauer, Henning Sieverts u.v.m.
Er wirkte an Theaterproduktionen und Musicals für das Landestheater Coburg und das Opernhaus Nürnberg mit.
Zudem trat er mit kammermusikalischen Besetzungen der Bamberger Philharmoniker und des Bayerischen Rundfunk Sinfonieorchesters auf.
Konzerte und Festivals führten ihn durch diverse Länder Europas und die USA.

Nimrod Guez wurde 1977 in Israel geboren. Seinen musikalischen Weg begann er im Alter von 7 Jahren mit der Geige. Seine Lehrer waren Nahum Liebermann, Ilona Feher, Shlomo Tintpulver und Haim Taub. Im Alter von sechzehn Jahren entschied er sich nach einer Begegnung mit Tabea Zimmermann, zur Bratsche zu wechseln. Im Jahr  1996 begann er das Studium in ihrer Klasse an der Musikhochschule in Frankfurt am Main. Nach einem fünfjährigen Studium in Frankfurt ging er im Jahr 2001 nach Lübeck und setzte sein Studium als Geiger in der Klasse von Prof. Nora Chastain fort. 2002 bis 2004 studierte er parallel zum Geigenstudium auch Bratsche bei Prof. Barbara Westphal. Nimrod Guez war Stipendiat der American-Israel Foundation und gewann im Jahr 2002 den ersten Preis beim "Aviv" Wettbewerb. Im Jahr 2005 wurde er 1.Solobratscher beim Gewandhausorchester zu Leipzig. Zwischen 2008 und 2012 hatte er die gleiche Position beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks inne. Außerdem spielt er regelmässig als Solobratscher beim Chamber Orchestra of Europe. Aus große Liebe zur alten Musik spielt er seit 2010 die Barockvioline. Mit Musikern aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks gründete er das Ensemble für Alte Musik "L'accademia giocosa". 2012 wurde er als Professor für Bratsche an die Musikhochschule in Würzburg berufen. Nimrod Guez musiziert solistisch als Geiger und Bratscher sowie Barockgeiger und ist ein gefragter Kammermusikpartner von Musikern wie Janine Jansen, Vilde Frang ,Liza Ferschtman, Sebastian Klinger, Nicolas Altstaedt und Maximilian Hornung bei vielen Festivals wie Utrecht Kamermuziek Festival, Lockenhaus Festival, Mecklenburg Vorpommern und "Erstklassik am Sarnersee“.

TICKETS

an den Vorverkaufsstellen

  • Passauer Neue Presse
  • Bücher Pustet Passau
  • Musikhaus Weiler Passau

Ticket Hotline: 0851 455 67

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen